Gut abgesichert

Im Vorfeld des Auslandsaufenthalts ist ein umfassender Versicherungsschutz für die ganze Familie unbedingt zu empfehlen. Die Krankenversicherung ist dabei essentiell, weitere Versicherungen wie Haftpflicht, Unfall- und Reisegepäck sind individuell abzuwägen. Bereits bestehende Versicherungen sollten auf ihre Gültigkeit während der Zeit im Ausland geprüft werden.

Krankenversicherung

Die Kosten für eine Auslandskrankenversicherung können je nach Versicherungsanbieter und Dauer des studienbedingten Aufenthalts unterschiedlich ausfallen (ab 30 Euro bis 120 Euro im Monat). Studierende, die während des Auslandsstudiums weiterhin an ihrer Heimathochschule immatrikuliert sind, bleiben gesetzlich krankenversiche­rungspflichtig im Inland und zahlen weiterhin ihren Beitrag für die Krankenversicherung. Ohne den Nachweis einer Krankenversicherung ist die Einschreibung an ausländischen Hochschulen oftmals gar nicht möglich. Der Versicherungsabschluss sollte daher rechtzeitig im Vorfeld erfolgen.

Keine Regel ohne Ausnahme:

In Finnland ist im Semesterbetrag ein studentischer Krankenversicherungsschutz enthalten. Für ERASMUS-Studenten wird dieser wiederum von der Heimathochschule beglichen.

Im Ausland selbst ist es ratsam, die entsprechende Anspruchsbescheinigungen, die die Krankenkasse ausstellt, immer bei sich zu führen. Vorab sollte genau recherchiert werden, ob medizinische Aufwendungen im Ausland zunächst bar und sofort beglichen werden müssen und nur gegen Beleg von der eigenen Krankenkasse zurückerstattet werden – für diesen Fall sollte ein entsprechendes Budget eingeplant werden.

Alle Familienmitglieder, die im Ausland krankenversichert sein sollen, sollten in den Vertragsunterlagen mit ihren persönlichen Daten aufgelistet werden.

Um unabhängiger zu sein, kann ein weltweiter Krankenversicherungsschutz gewählt werden, der auch greift, wenn sich das Auslandsland ändert.

Weitere Versicherungen

Darüber hinaus kann der eigene Haftpflicht- und Unfallversicherungsschutz um eine Zusatzversicherung für das Ausland ergänzt werden. Je nach Versicherungsanbieter und Umfang des Versicherungsschutzes müssten diese (jährlich oder halbjährlich) anfallenden Versicherungsbeiträge bei der Kostenplanung berücksichtigt werden. Je nach Art der Anreise und Zielland kann eine Reisegepäckversicherung von Vorteil sein. Die Kosten hierfür richten sich nach der Dauer des Versicherungsschutzzes und Versicherungssumme.