Und dann gibt es noch...

Teaching Assistantship

Einige Hochschulen bieten ihren Studierenden die Möglichkeit als Teaching Assistant (T.A.) an einer der Partnerhochschulen im Ausland zu unterrichten. In der Regel ist Deutschunterricht zu erteilen; parallel ist dazu besteht die Möglichkeit, an der Partnerhochschule zu studieren. Neben dem Erlass der Studiengebühren wird ggf. auch ein geringer Unterhaltszuschuss gezahlt. Die Vermittlung erfolgt in der Regel auf individuelle Anfrage durch das Auslandsamt.

Fremdsprachenassistenz

Lehramtsstudierende können nach einem viersemestrigen Studium an einer ausländischen Schule 8 bis 10 Monate arbeiten. Zuständig dafür ist der Pädagogische Austauschdienst.

Um Stellen als deutsche Fremsprachenassistenten können sich bewerben:

Lehramtstudierende bzw. Bewerber mit 1. o. 2. Staatsprüfung für das Lehramt mit dem Studien- oder Schwerpunktfach der jeweiligen Landessprache des Ziellandes; Studierende oder Absolventen anderer Studiengänge (Magister, Diplom, Bachelor oder Master) mit dem Studien- oder Schwerpunktfach der jeweiligen Landessprache des Ziellandes; Lehramtsstudierende bzw. Bewerber mit 1. o. 2. Staatsprüfung für das Lehramt in anderen Fächern

Sommer- und Winterschulen

Dieser für viele erste Kontakt mit Land, Kultur und Menschen kann nicht nur das Interesse an einer spannenden Region wecken, sondern auch Ausgangspunkt für künftige akademische oder berufliche Karrieren sein. Damit die deutschen Studierenden das Gastland und dessen Sprache besser kennenlernen, werden im Rahmen von vielen Sommerschulen neben Fachkursen auch Sprachkurse und Landeskunde angeboten.