Mobil werden ... mit Kind im Studium

Während des Studiums ins Ausland zu gehen, gehört für viele Studierende selbstverständlich dazu. Bedeutet Auslandsmobilität doch, Erfahrungen zu sammeln, die es so in der Heimat nicht zu erwerben gibt. Hochschulen und zukünftige Arbeitgeber schätzen die gewonnene Weltoffenheit und die interkulturellen Kompetenzen, die ein Auslandsaufenthalt mit sich bringen kann.

Studierende mit Kind(ern) gehören statistisch nachgewiesen, zu denjenigen Gruppen, die am wenigsten für Studium und Forschung ins Ausland gehen.

5% aller Studierenden in Deutschland haben Kinder und nur 17% von ihnen gehen ins Ausland.*

Die Gründe dafür sind vielfältig: weil sie es sich nicht leisten können, weil sie niemand ermutigt, weil sie keine Vorbilder haben oder sie keine individuelle Beratung und Förderung für ihre individuelle Lebenssituation finden.

Doch: Studierende mit Kind(ern) müssen die gleichen Chancen bekommen Studium, Familie und Auslandserfahrungen zu vereinbaren und die gleichen wertvollen Erfahrungen machen zu können, wie ihre Komilitoninnen und Kommiliten ohne Kinder.

Deshalb lohnt es sich in Zeit und Recherchearbeit zu investieren und für sich und seine Familie den besten Weg ins Ausland zu finden! Dafür gibt es keinen standartsierten Weg, sondern jede Familie muss diese Entscheidung für sich individuell treffen. Dieses Portal soll dabei helfen!

*Quelle:

DSW / DZHW (2013) 20. Sozialerhebung; DAAD / DZHW - Mobilitätsstudie (2015) Sonderauswertung